Verkauf bestimmter Waren an Sonn- und Feiertagen in Berlin

 

Merkblatt
für den Verkauf bestimmter Waren an Sonn- und Feiertagen in Berlin

Sprachfassung:

Deutsch

Türkisch

Russisch

Vietnamesisch

 


Verkauf bestimmter Waren an Sonn- und Feiertagen in Brandenburg

 

 

 

Auf der Grundlage der Ladenschluss-Ausnahmeverordnung (LschlAV) dürfen in Kur-, Ausflugs- und Erholungsorten des Landes Brandenburg Waren im Sinne von § 5 Abs. 2 Satz 2 des Brandenburgischen Ladenöffnungsgesetzes an jährlich höchstens 40 Sonn- und Feiertagen von 11 bis 19 Uhr verkauft werden. Durch die Kreisordnungsbehörden werden diese mittels ordnungsbehördlicher Verordnung festgesetzt. Die entsprechenden VO können über die HBB-Regionalbüros interessierten Mitgliedsunternehmen zur Verfügung gestellt werden.

Ladenschluss-Ausnahmeverordnung – LSchlAV
(Link zum Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg Teil II – Verordnungen, Nr. 13 vom 14.06.2005)

geändert durch Artikel 2 des Gesetzes zur Neuordnung der Ladenöffnungszeiten im Land Brandenburgvom 27. November 2006
(Link zum Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg Teil I – Gesetze, Nr. 15 vom 28.11.2006)

HBB Intern

Als Mitglied des HBB erhalten Sie unter anderem exklusive Rabattverträge und Handreichungen.

Kontaktieren Sie uns jetzt um Mitglied zu werden!