Berlin

Auf der Grundlage des § 6 des Berliner Ladenöffnungsgesetzes und des "Zweiten Gesetzes zur Ändereung des Berliner Ladenöffnungsgesetzes" kann die Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz im öffentlichen Interesse ausnahmsweise die Öffnung von Verkaufsstellen an acht Sonn- und Feiertagen durch Allgemeinverfügung zulassen, an denen eine Ladenöffnung von 13.00 bis 20.00 Uhr möglich ist.

Für 2016 wurden folgende Termine abgestimmt und beschlossen:

  • 24.01.2016
    Internationale Grüne Woche 2016
  • 13.03.2016
    Internationale Tourismus-Börse Berlin (ITB) 2016
  • 22.05.2016
    53. Berliner Theatertreffen 2016
  • 04.09.2016
    Internationale Funkausstellung Berlin 2016
  • 16.10.2016
    Berlin leuchtet – Lichterfest 2016
  • 06.11.2016
    Jazzfest Berlin 2016
  • 04.12.2016
    Veranstaltung von zahlreichen Weihnachtsmärkten
  • 18.12.2016
    Louis- Lewandowski-Tage 2016 – World Festival of Synagogal Music, Veranstaltung von zahlreichen Weihnachtsmärkten

 

Auf der Grundlage des § 6 des Berliner Ladenöffnungsgesetzes können Verkaufsstellen aus Anlass besonderer Ereignisse, insbesondere von Firmenjubiläen und Straßenfesten, an jährlich zwei weiteren Sonn- und Feiertagen von 13.00 bis 20.00 Uhr öffnen. Die Verkaufsstelle hat dem zuständigen Bezirksamt die Öffnung zwei Wochen vorher formlos in Textform unter Angabe des Anlasses anzuzeigen. Unmittelbar vor oder nach einem festgesetzten verkaufsoffenen Sonntag darf kein frei wählbarer folgen. Es muss mindestens ein Wochenende dazwischen liegen.
Ausgenommen von Sonn- und Feiertagsöffnungen sind entsprechend § 6 der 1. Januar, der 1. Mai, der Karfreitag, der Ostersonntag, der Pfingstsonntag, der Volkstrauertag, der Totensonntag und die Feiertage im Dezember.


Brandenburg

Auf der Grundlage des Brandenburgischen Ladenöffnungsgesetzes § 5 dürfen Verkaufsstellen aus Anlass von besonderen Ereignissen an jährlich höchstens sechs Sonn- und Feiertagen von 13.00 bis 20.00 Uhr geöffnet sein. Die Festlegungen dazu werden per Verordnung durch die jeweiligen Städte und Gemeinden getroffen. Ausgenommen von möglichen Sonn- und Feiertagsöffnungen sind Karfreitag, die Oster- und Pfingstsonntage, Volkstrauertag, Totensonntag sowie der erste und zweite Weihnachtsfeiertag.
Das Gesetz zur Änderung des Brandenburgischen Ladenöffnungsgesetzes vom 20.12.2010 legt außerdem fest, dass nicht mehr als zwei Sonn- und Feiertage innerhalb von vier Wochen freigegeben werden dürfen.

Weitere Informationen zu aktuellen Sonntagsöffnungen in Berlin und im Land Brandenburg finden hier Sie auf der HBB-Internetseite.

 

aktualisiert: April 2015

HBB Intern

Als Mitglied des HBB erhalten Sie unter anderem exklusive Rabattverträge und Handreichungen.

Kontaktieren Sie uns jetzt um Mitglied zu werden!